„Das Glück dieser Erde, liegt auf dem Rücken der Pferde“

Wenn man diesen Spruch hört, wird einem warm um’s Herz.

Wenn man die Augen schließt, riecht man Waldboden und sieht weite, grüne Wiesen.

Nicht so, an der Reitanlage Burg Blessem. Traurig aber wahr, habe ich heute dort aufgeräumt, und Müll, der seit fast genau 11 Jahren im Verborgenen lag, wieder zu Tage befördert.

Nicht den geringsten Makel weisen die CapriSonne-Alu-Verpackungen auf.

Sie sind weder porös, noch haben sie an Farbe verloren.

Wann hört dieser Wahnsinn auf?

Wann hat der Mensch begriffen, dass all die, ach so praktischen Verpackungen, gar nicht so toll sind?!

Wann fängt der Mensch an, Hirn einzuschalten, und den Müll zu Hause zu entsorgen?

Wann fängt man wieder damit an, vor der Haustüre sauber zu machen?

Insgesamt habe ich nun in einer Stunde 2 volle Säcke Müll, Drahtgebinde, Dachpappe, Rasenmäherzubehör, einen Liegestuhl, Bretter mit rostigen Nägeln und etliche Flaschen aus dem Gebüsch, direkt vor der Anlage, hervorgeholt, gegenüber der Klarastraße abgelegt und zur Abholung beim Bauhof gemeldet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s